Kinderlos, Sie Arschloch, last update of 2020

Okay, my friends of brainlessness and stupidity. This year just begins, where the last one ended — with an update to „K, SA!“.

What I also did, apart from adding about one page of even more brainless comments on children, is I reformatted the whole thing and reduced it to only four pages, while greatly increasing readability. At least for the most of it. The first two parts read very smoothly, the last two parts will add a little bit of scrolling to the left and right… Sorry, but it couldn’t be done otherwise.

Although I still have like hundreds of more ideas as to making fun of breeders, it has also, for the matter of facts, become completely pointless. This is because right now, I am reading one of my favorite writer’s new book, Sibylle Berg‘s „GRM — brainfuck“.

You know, I am used to being completely useless, redundant and obsolete, but once more Sibylle bitch-slapped me gloriously. Funny enough, we have been pretty much at the same time working on the same subject. Albeit Sibylle Berg is Sibylle Berg, and I am just a dronelike piece of shit.

So I highly recommend you reading GRM, Sibylle is way, way ahead of me, more intelligent, more legible, more capable than I could ever be.

For anyone else with time and an internet connection, see those links below for the updated parts of „Neue Breederwerbung“:

Neue Breederwerbung Teil 1/4: https://edelgranberget.com/2020/06/08/kinderlos-sie-arschloch-teil-2-5-neue-breederwerbung-teil-1-5/

Neue Breederwerbung Teil 2/4: https://edelgranberget.com/2020/06/08/kinderlos-sie-arschloch-teil-2-5-neue-breederwerbung-2-5/

Neue Breederwerbung Teil 3/4: https://edelgranberget.com/2020/06/08/kinderlos-sie-arschloch-teil-2-5-neue-breederwerbung-3-5/

Neue Breederwerbung Teil 4/4: https://edelgranberget.com/2020/06/08/kinderlos-sie-arschloch-teil-2-5-neue-breederwerbung-4-5/

Nachtrag: Ich verpacke das nicht. Es kommt immer mehr. Weil ich aber den Kack endlich mal abschließen will, hier noch mein jüngster Stuss, den ich nicht ins Buch einführe:

Kinder: Na serwas... (Anm. Lat. servus = Sklave).
Kinder: Niets is moeilijk voor zij die willen!
Kinder: Gandalf, pervertiert: kannst Du denn jemandem, dem Du
das Leben gabst, dieses auch wieder nehmen?
Kinder: Robert Musil schrieb einmal: „Kann man vom Leben,
wenn es schon gewaltig ist auch noch erwarten, dass
es gerecht sei? [Anm.: Ich hoffe Ich erzähle keinen
Scheiß. Ich bin mir sicher, dass er das so oder so
ähnlich schrieb, ich finde das Zitat aber nicht mehr.
War es überhaupt Musil?]“ Meine natürliche
Blitzantwort darauf war unüberlegter Weise, ja,
natürlich, sollte man auch. Denke ich aber genauer
darüber nach, so muss ich ihm doch recht geben:
Gewalt schließt Gerechtigkeit stets von vorne herein
aus. Überhaupt war Musil so ein genialer Hawerer. Man
kann ihn nicht genug lesen. Siehe auch: „Die
Erwachsenen begehen eine barbarische Sünde, indem sie
das Schöpfertum des Kindes durch den Raub seiner Welt
zerstören, unter herangebrachtem, totem Wissensstoff
ersticken und auf bestimmte, ihm fremde Ziele
abrichten.“
Kinder: Feliz navidad.
Kinder: Vom Tun und Faxen: der Weisse wichst halt gern.
Kinder: Die Aktuelle 2/21: Cover: „Steffi und Andre — was für
eine Tragödie! Gewalt, Schläge, Tränen! Unglaublich,
was sich hinter der heilen Fassade abspielte...“ Ja,
unglaublich! Auch nicht reisserisch-sensationsgeil!
Kinder: Voodoo Jürgens (Quorthon, uvm.) „Heude grob ma Dode
aos...“
Kinder: Kreisler: „Ein Narr gibt Antwort“ und dann, das ist
so urlustig, erstmal Rauschen.
Kinder: Lady Bitch Ray (luv her): „Deutsche Schwänze“.
Kinder: Hach eh, und Schwester Ewa: „Schubse den Bullen“.
Kinder: Auch nicht von schlechten Eltern und einer meiner
all-time-favorites: Pussy Riot — „punk prayer“.
Diamanda Galas für Spätgeborene.
Kinder: Gemma Thailand. Arme Frauen, arme Kinder und alles
unterm Tisch.
Kinder: Ravenous — „extreme corruption“.
Kinder: Wollen immer das Gleiche wie alle anderen Kinder —
Erwachsene hingegen haben sich längst mit ihrem
Schicksal abgefunden.
Kinder: Beziehungs- und Ernährungsjoker bewähren sich im
Erziehungspoker.
Kinder: Hier bin ich Mensch, hier kack’ ich hin.
Kinder: Vorhaut entsichert und los geht’s!
Kinder: Denn „Esken will den Kinderbonus“ - die TS (Stand:
03.02.2021 08:56 Uhr).
Kinder: Erst platzt die Fruchtblase, darauf der Traum.
Kinder: Was der Brüter nicht weiß, macht den Brüter ganz
wuschig.


Veröffentlicht von Agimar N. Edelgranberget

I am insane.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: