Mal etwas zur Kunst…

Kunst ist innerhalb des gesellschaftlich anerkannten Rahmens nicht vorstellbar; will man also Kunstschaffender sein, so muss man sich zunächst von der Konvention befreien. Ist man frei von dem Rahmen — dann erst tut sich die Weite auf; das was man „Freigeist“ nennt. Man ist schlechterdings, dieses unsäglich nietzscheistische Adverb, gar nicht frei: man hat nur„Mal etwas zur Kunst…“ weiterlesen

Poor Ádolfe

© MMXX A.N.E. [Dieses Gedicht entsprang meiner Idee eine Punkband namens Klara Hitler zu gründen (weil es ein super Name für ne Punkposse wär), woraus außer diesem Namen und dem Text hier nix wurde. Nix desto minderwertiger möchte ich den aktuellen Anlass der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt wosch wöene, dazu verwenden auf die latenten Inzuchtphantasien der„Poor Ádolfe“ weiterlesen

Mehrgenerationenhaus der Kuchenfresser

© MMXXI A.N.E. *Hahaha* *Gacker* *Kicher* *Hohohoa* *Lach* *Hehe* *Hüstel* „So, ehem! — der war gut!“, sagt Oma, immer noch mit einem breiten Grinsen im Gesicht, welches sie glatt siebzig Jahre jünger erscheinen lässt. Eigentlich grinsen sie alle, doch die meisten sehen doof dabei aus. Vermutlich haben sie die Pointe nicht verstanden. Sie wissen ja,„Mehrgenerationenhaus der Kuchenfresser“ weiterlesen

Vom Auschecken

© MMXXI A.N.E. Hallo. Ich möchte auschecken. Zimmernummer? Ja, also. Das Zimmer? Ja, die Zimmernummer bitte. Das kleine am Ende vom Gang. Links. Die 13? Ja, die. Minibar? Ja. Alles. Pay-TV? Der Pornokanal, ja. Ok, Moment. Wie geht es Ihnen? Danke, gut — hier ist die Rechnung. Nein, die Rechnung. Ja. Nein. Mit Karte oder„Vom Auschecken“ weiterlesen

Peace, Love, Security and a safe spot near the Fireplace.

© MMXXI A.N.E. Srrrrrrrrrr … fffffffffrrrr; thradta‘thirrrr — sirrrrr. Source=Stoneplate%0001&3:„•I/^vv•–¡¡I•^•vvw•^II!/•>v<^•^\_•>>^w•iI^||•^•“ … Source=Stoneplate%1101001&kr:„They Krimbath, fifteen carl from the forest we came. Thirty men theyz Thicket-Cave were slaughtered, the dozen uuomen Krimbathu his prize. All great Oaks Spirit its Victory, Thicket-Cave wez fireplace, long live, cyrcle be filfuled.“ … Source=Clay[¿?–%4:„The dawn of the third Moon, Superior Threshrak!,„Peace, Love, Security and a safe spot near the Fireplace.“ weiterlesen

The Birth of a Rule of the People.

Or: A Game of Drones…© MMXXI A.N.E. Roar. Blaze.Scream….Howl.A rotting Apple. Its color is still red. Somewhat. Then yellow, some brown spots. The fowl-ish apple lies in a wooden bowl, next to a pear that has seen better days, too. The strawberries look delicious, don’t they. Some green shrubs.An elderly women with saggy tits, the„The Birth of a Rule of the People.“ weiterlesen

Im Hals ein Kloß — das Novalisschloss!

© MMXXI A.N.E. Oh Freude, wie ich stets das Reisen liebe, doch Was ist mir, ach!, das Herz so schwer?…ist er, Novalis, heute nimmermehr! Ich bin ja nun mehr für Eichendorff —Hach, schaut: Novalis‘ Leichentorf! Am Fenster ziehst Du stracks vorbei,vom Omnibus — mein Herz ist frei… Weiter führen meine Wege, ein paar Meilen sind„Im Hals ein Kloß — das Novalisschloss!“ weiterlesen

Heute im Paunsdorf Center (trigger warning! [I mean – I got triggered… so…])

Ok, keine Ahnung, es war von Anfang an der Horror. Keine Peilung was es da umsonst gab. Im Kaufland im Paunsdorf Center. Wtf. Keinerlei Einlasskontrolle. Warum auch. Im Laden ist es trotz der Ladengröße die fast die gesamte Erdoberfläche einnimmt so brechend voll, dass man sich kaum bewegen kann. Ich lebe in einer Hütte im„Heute im Paunsdorf Center (trigger warning! [I mean – I got triggered… so…])“ weiterlesen

Ab Samstag

Starting from Saturday April 3rd new laws against „hate speech“ are in place in Nazimany Since our whole apparatus is right wing since the Kaiserreich, peaking in the IIIrd Reich and then going submarine after ‘45 I’ll bet my white Thschörman Cock, that other than planned (fighting right wing h8 speech) it’ll like always play„Ab Samstag“ weiterlesen

Fate, revisited

© MMXXI A.N.E.Dunedin, Aoatearoa.A cat lurking in a rosebush.Staring me out.Putting a spell on my soul.Years passed by.The Dunedin RipperDoing their work.Finally, the cat preyed on me.Striking from the shadowsOf the past.She raped me, Lilith.Took my soul,Licked my blood.I am that Cat‘s cock.Now.That wet as pussy‘s fangs hewn into my flesh…

Neue Wiener Sezession… loading… Neue Wiener Sezession… loading… Neue Wiener Sezession… loading… Neue Wiener Sezession… loading… 66% done…

This is a small update on how things are running right now. First of all an incredible nihilist joined our posse. Keep your eyes open! Also I have gotten accustomed to my new surroundings quite well and even made a new really awesome friend. Maybe more about her later, b/c w/o her consent there’s no„Neue Wiener Sezession… loading… Neue Wiener Sezession… loading… Neue Wiener Sezession… loading… Neue Wiener Sezession… loading… 66% done…“ weiterlesen

Reborn but reborn into the same body, same times, yet into a different place…

So, guys. Plot twist. As a matter of fact I am no longer homeless. I am still doomed though and I still want to die. But at least I will have a decent time dying 😏. Since last year’s spring I have been trying to buy me a hut. Please note that my homelessness happened„Reborn but reborn into the same body, same times, yet into a different place…“ weiterlesen

Weltenbrandschmerz-Blitzkristallschadenfreude

© MMXXI A.N.E. Die Täterbevölkerung ist dummgestellt. Im Drohnenhagel ist die Nacht erhellt. Bomben sprießen aus dem Boden, Deutsche! Kommt aus euren Hoden! Wir reichen Drogen auf dem Löffel heiß… Weildenn das Deutsche Reich wird niemals greis… Wählen Sie jetzt Af(uckin‘)D — Erdbeerenschnell, jå eh.

Lying awake…

© 💤 A.N.EI have been turning over from the left to the right,I haven’t really been sleeping well tonight —It is as if I had been reading the same two blank pages in the book of life over and over again.Sun rose and thoughts are dripping like glueNow I am sleepwalking on unknown terrain…

Who’s sick, Kyle? (It’s Wahlkampf, baby)…

So erm. Also mein Tag war bisher äußerst erquicklich. Er begann mit einem tollen Gespräch. Danke dafür, sei an entsprechende Stelle, so diese das liest, gerichtet. Dann wurde es düster. Aus heiterem Himmel. Sehr düster. Verstehen Sie mich nicht falsch (vor allem des guten Gesprächs am Morgen wegen) — ich will nicht sagen das Kindern„Who’s sick, Kyle? (It’s Wahlkampf, baby)…“ weiterlesen

On Euthanasia

Reprint “From taboo to human right” by L. A. Minelli — Review by A.N.E. Sooooooo, finally, yesterday I have received my copy of Ludwig A. Minelli‘s informative plea for the human right of suicide. This, because I am a member of Dignitas Germany, an association for the enforcement of wilful, humanitarian, suicide and, also, suicide„On Euthanasia“ weiterlesen

Shitflakes

© MMXXI A.N.E. Where Snowflakes silentlyFall onto ferruginous soilA Ginkgo Tree sprouts… I was so enthralled by y‘all‘s quick response and liking of my obnoxious haiku, that I made a blockbuster out of it! See: https://www.instagram.com/p/CKtC8sIJyir/?igshid=1ozarmjhjwkoa So this is the video tiktok apparently wouldn’t appreciate: because I am radically pro freedom of speech, I’ll show„Shitflakes“ weiterlesen

Announcement 2021/1

I am extremely happy to inform you, upon this early stage of the new year (/🤮), about the founding of “Die Neue Wiener Sezession” (The New Viennese Secession), whose motto is: Vermehrt Hässliches! (Spread Ugliness!) We are a collective of artists (Feminists, Naturalists, Anarchists, Satanists, Metalheads and whatnots) who live in Exile from St. Pölten„Announcement 2021/1“ weiterlesen

Death Spiral…

© MMXX-I, A.N.E / Track „death spiral“ by A.N.E. No animals were harmed in this Video. In fact I saved the little bugger and set him into the grass. Due to my ignorance, I might have meddled with the little worm‘s suicide, in which case I‘m terribly sorry.

Wie man in den Wald hineinruft…

[Vorweg. Hierbei handelt es sich um eine Hommage. Keine Taten der in der beschriebenen Geschichte dürfen im wahren Leben reproduziert werden. Dies ist keine Anstiftung. Diese Geschichte richtet sich nicht gegen eine oder mehrere Religionen im Allgemeinen, sondern das Patriarchat im Speziellen. 🔞+] Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es zurück. Gut –„Wie man in den Wald hineinruft…“ weiterlesen

On Determinism

You know – it just had to come to this. I know, determinism has been completely out of fashion for quite a while now. Some even claim determinism has been proven to be wrong. Anyway, I am insane, so wtf do I care. This article is strictly about me conceiving fate. If you are interested„On Determinism“ weiterlesen

Hva er åndssvak? Bursdag!

© MMXXI A.N.E.Gratulere med dagen,Denne bedritne plagen.I dag blir allting annerledes,Det må feires, livet gledes…Fortapelsen går snart til sengs,En liten søvn er alt det trengs.Ingen rundpulende hare har det neimen nødt,Til å fortelle sine barn når de ble født!Og den eneste gaven jeg vil ha,Er å endelig falle til ro, hurra, jà.Fy faen, jeg spør„Hva er åndssvak? Bursdag!“ weiterlesen

Kinderlos, Sie Arschloch, last update of 2020

Okay, my friends of brainlessness and stupidity. This year just begins, where the last one ended — with an update to „K, SA!“. What I also did, apart from adding about one page of even more brainless comments on children, is I reformatted the whole thing and reduced it to only four pages, while greatly„Kinderlos, Sie Arschloch, last update of 2020“ weiterlesen

Nekrojokes

© MMXIX A.N.E. [Ich habe hier mal ein paar Witze meinerseits rund um den Tod wiederentdeckt. Kein besonders lustiger Humor, wie ich finde, aber evtl. sieht das jemand anders anders. Viel Spaß damit. Ich habe ohnehin auch irgendwo noch eine ganze Reihe Scherzfragen und gags die ich evtl. auch mal noch aus dem Ärmel zaubere…]„Nekrojokes“ weiterlesen

Noch ein paar Gedichte aus dem Irrenhaus

Wo die sind, ist Nichts Alles, sind alle zusammen innicht und voll leer.© MMXX A.N.E.Ob denn noch kann, was einmal muss?Der Kugel Pfad gleich, nach dem Schuss…Voller Gift; von Lügen feist:Wir, Ihr, Sie und all die Anderen,hier und dort und aller Orten,mit und ohne Ziel meandernd —entbehren doch den rechten Worten.Die Nachrichten: Ein Zug —„Noch ein paar Gedichte aus dem Irrenhaus“ weiterlesen

Gedichte aus dem Irrenhaus

Schnittstelldichein© MMXX A.N.E.Nebel nimmt der Welt die Schärfe,zeichnet weich, was hart erscheint —dass nichts mehr einen Schatten werfe,denn alles ist im Dampf vereint.Die Weite ist des Blicks beraubt,und Stille folgt dem Weißgrau nach —Wege schwinden sanft wie eingestaubt,auch die Natur liegt gleichsam brach.So gleitet man von Saum zu Raum,als ist man wach und doch im„Gedichte aus dem Irrenhaus“ weiterlesen

Psychiatry mine, home of insanity.

So, lately I haven’t been very active on my blog, for multiple reasons. First of all I am lacking inspiration. Everything seems pointless to me, I am empty and instead of oxygen, my blood carries hopelessness. After having experienced another inappropriate meeting with a psychiatrist earlier this year, I vowed to never actively bring me„Psychiatry mine, home of insanity.“ weiterlesen

Nekrodynia

© MMXX A.N.E.Der Mond trieft Blut im Abendrot —Saturnusbäume möchten ihn fassen;sie sind mitunter nicht mehr im Lot,muss ihr Streben unter’m Schleier verblassen.So ergießt sich wogend über die Flur,das kalte Teufelsbad der Nacht —Weh, in der Ferne flüstert die Kirchturmsuhr;es bleibt ein Gefühl nur, das bleiern macht.Ein Nachtmahr trabt vom Moore her —auf Pfaden bar„Nekrodynia“ weiterlesen

The riddles of life… (ha, ha! hæ?)

© MMXX A.N.E. Life is, oh – a cruel adventure –It may be bliss, it can be rapture… Or none of that — a copycat? To find a place, to correctly sort oneself,And find a box you’re fully fitting in —Alas, so many coffins in that shelf,First the air’s too thick to breathe, then suddenly„The riddles of life… (ha, ha! hæ?)“ weiterlesen

Ja, was macht man da eigentlich?

Entgegen aller meiner bisherigen Pläne und meiner Mutter zuliebe habe ich übermorgen nochmal einen Termin beim Psychiater. Ich habe null Hoffnung, dass daraus irgendwas erwächst, zumal ich vom Fach bin und weiß, wie der Hase läuft. Auf der eine Seite „sind Drogen keine Lösung“, Pillen dann überraschenderweise plötzlich schon. Wie auch immer. Diesmal werde ich„Ja, was macht man da eigentlich?“ weiterlesen

My current Situation, Instagram experiences and a general lack of confidence.

So… where do I start? Do I start with a man sitting on a railroad crossing at two ‘o clock in the morning? Probably not. My last weeks have been pretty desolate. I’m back to my fasting/binging habits, that just seem to suit my body. I mean this month I have eaten for 5 days,„My current Situation, Instagram experiences and a general lack of confidence.“ weiterlesen

Der Tod that mir Gevatter stehn

© MMXX A.N.E. Der Tot that mir Gevatter stehn, Und gab mir doch die Welt zu sehn: wie die und ihro Dinge seyn, dergleichen grosz und auch so klein. Und do ich eynst gesaetticht bin, zieht er mich nach dem Grabe hin. Itzt hab ich seynen Rūf vernommen, bin ich gegangen, wie gekommen…

Ballade zéro

© MMXX A.N.E. Some people’s work remains unfinished – like mine… To rot intrinsically, to be diminished, But who can say that wasn’t fine? Some peoples lives are just in vain – like the baby’s death upon being born, Or a canvas to be torn in disdain… Some people have to live in burning pain„Ballade zéro“ weiterlesen

Carrot cannot rot

© MMXX A.N.E. Sun is shining, moon does whatever copycats do.Cannot. Deadhead forgetmenot exhibits vanity.Cannot. Rusting cans are silently falling apart.Cannot. Capacities are developing still lives of opportunities.Cannot. Can not knots nag necks now?Cannot. Candles can give less light than stars long gone.Cannot. Yes, we can whatever we want to preserve.Can nod. Can Dolores take„Carrot cannot rot“ weiterlesen

Dornröschen

Right now there is not much happening. Basically I am quite busy with Instagram, some platform, like Facebook, that I had been boycotting all my life for obvious reasons. It’s too easy to get lost there. Especially if you already are lost, like me. Anyways, what I am trying, of course, is to spread more„Dornröschen“ weiterlesen

Sylt, et øyeblikk.

© MMXX A.N.E. The times he lives in are different. Since not only pieces of art can be reproduced infinitely – but also human beings, too – the Surplus Alps can be seen from any place on earth. The times he lives in are times of excess. He is sitting on a bench at Zauderville„Sylt, et øyeblikk.“ weiterlesen

I’m pausing for a bit

So as of today I’ll once more turn my back on society and will vanish into the forests for some time. No idea for how long, hard to say. I need to reflect on my current situation and I just need to be alone. I will have to think a lot, I suspect it will„I’m pausing for a bit“ weiterlesen

Der Schrei des Niedergängers

© 😱MMXVII A. N. Edelgranberget Der Wind weht ihm um die Ohren. Die Sicht ist gut. Aber der rote Bändel dort hinten, schlägt und krümmt sich im Wind. Klatscht manchmal an die Stange, dass es laut klingt. Wie jetzt eben wieder. *** Der Wind zerzaust ihm das Haar. Die Sonne scheint, das Wetter ist gut.„Der Schrei des Niedergängers“ weiterlesen

Das Märchen vom Knecht Sadeem

© MMXVI A.N.E. Es war einmal vor vielen hundert Jahren, es mögen auch tausend Jahre und mehr gewesen sein, da war die Welt noch voller Magie, voller Zauber und Rätsel, voller Schicksal und Pracht. Zu dieser Zeit lebte der junge Sadeem im Hause eines berühmten Bogenmachers. Obwohl Sadeem ein ganz normaler Junge war, genauso neugierig,„Das Märchen vom Knecht Sadeem“ weiterlesen

Das Ende der Vorstellung

© MMXVIII A.N.Edelgranberget Im Film Tampopo, einem Meisterwerk von Juzo Itami, stirbt am Ende ein Jakuza, sich den blutüberströmten Leib zusammenhaltend, gekleidet in einen weißen Anzug. Natürlich, Kenner des Genres wissen weshalb. Es regnet in Strömen. Seine Freundin oder Frau vielleicht, beweint pathetisch seinen sich ankündigenden Abgang. Natürlich, es muss dramatisch sein. Doch nun passiert„Das Ende der Vorstellung“ weiterlesen

Dis’ Order

© MMXX A.N.E. I once heard a murmur echoing from elder underground ruins. “Dite, te rogo qui infernales partes tenes…”, followed by a sharp hiss of moaning. So I stalked through the night, down a withered stairwell, overgrown by moss and blue scorpion grass. Following a pitch black hallway, I suddenly find myself close to„Dis’ Order“ weiterlesen

Die Klingel

© A.N.E. MMXIX, im April, April! Nein, also weil April ist. Es klingelt. Im Hintergrund läuft „for whom the bell tolls“ von ‘Tallica. Es klingelt. Das Damoklesschwert körpert seelenruhig über dem Kamin ab. Es klingelt. Die Sanduhr rieselt still vor sich hin. Es klingelt. Die Kerze geht aus, doch ihr Rauch steigt noch lange auf,„Die Klingel“ weiterlesen

The Necroconnoisseur’s preference

© MMXIX A.N.E. So there is this one self help group called “Necrophiliacs Anonymous” or “N/A” as it’s commonly being referred to, you sure haven’t heard of them, I suppose. Anyway, there was this session where someone (it was me) raised the question why one wouldn’t wanna fuck dead animals instead of having to go„The Necroconnoisseur’s preference“ weiterlesen

On Depression and Pessimism

So this one will be different. Different, because I won’t tell you fairy tales of mainstream common sense. I will start with those, though – because we need to begin somewhere. So the common story goes like this: Depression is a malfunction of your brain. An imbalance of neurotransmitters. If you have ever in your„On Depression and Pessimism“ weiterlesen

Information on Kinderlos, Sie Arschloch!

So finally “Kinderlos, Sie Arschloch!” is available to a wider audience. This little article is on why I wrote it and what it is about, as well as general information about the book. So I wrote this book over several years, mainly from 2019 to 2020, but the first entry ever would have been “Kinder:„Information on Kinderlos, Sie Arschloch!“ weiterlesen

Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 3/5 Thinking about some real issues

Thinking about some real issues, or the misanthrope’s confession: ©MMXVII Agimar N. Edelgranberget The worst people in this world are the breeders. What do i mean by that? To me a breeder is anyone who deliberately has children. Now why exactly are they bad people? First of all, any breeder will tell you that, (No!„Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 3/5 Thinking about some real issues“ weiterlesen

Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 4/5 Warum Brüten Murd ist

Warum Brüten Murd ist (für dummies). Oder: Warum der Pöbel so auf Krimis steht. A.N.E. 2020 Für viele ist dieser Gedanke derart ungeheuerlich, dass sie sich dieser Vorstellung komplett verweigern — insbesondere dann, wenn sie Brüter sind. Manche Epiphanie ist halt ein harter Brocken, der schwer zu schlucken ist. Zunächst dachte ich an ein Diagramm„Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 4/5 Warum Brüten Murd ist“ weiterlesen

Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 5/5 Nachwort

Nachwort von Edelmohn A. Nekroberget Mit seinem zweiten Werk „Kinderlos, Sie Arschloch!“ erschienen 2020 bei einem Verlag für geistige Brandstifter, zehn Jahre nach seinem Debutroman „Das Eerste Buch Lydia“, gelang dem enfant terrible der antideutschen Postaufklärung A. Nekromoon E., wieder nicht der Durchbruch. Während sein Erstlingswerk nur Wenigen bekannt sein dürfte, weil es mitunter der„Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 5/5 Nachwort“ weiterlesen

Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 2/5 Neue Breederwerbung Teil 1/4

[Guys…, gals…, inters…. — I am deeply sorry for the formatting. There is unfortunately no other way. On the picture you can see how the book is formatted, but there is no way I can recreate this here. So reading WILL be a pain in the ass… Sorry. I made five sub-parts as to increase„Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 2/5 Neue Breederwerbung Teil 1/4“ weiterlesen

Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 2/5 Neue Breederwerbung 2/4

Kinder: Weil das mit der Pille ihre Sache ist! Kinder: Weil ich glaube, so eine Riesenauswahl an Verhütungsmitteln gibt‘s ja gar nicht. Kinder: Weil ich gehört habe, dass der Priester meinte, dass der Papst meinte, dass der Gott meinte er halte nichts von Verhütung und Abtreibungen! Kinder: Weil ich glaube die CDU hat auch was„Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 2/5 Neue Breederwerbung 2/4“ weiterlesen

Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 2/5 Neue Breederwerbung 3/4

Kinder: Ich weiß, es ist total schwer zu verstehen, was ich denn eigentlich will, hatte doch selbst Ilse Koch einen Mordsspaß am Leben. Ach so, in Buchenwald. Ach so, auf Kosten Anderer. Na, stimmt, das ist blöd.Kinder: Ex nihilo nihil fit.Kinder: „🗣🎵sind so kleine Hände, winz‘ge Finger dran…🎶“Kinder: Sie zu verschonen war für Himmler, das„Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 2/5 Neue Breederwerbung 3/4“ weiterlesen

Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 2/5 Neue Breederwerbung 4/4

Kinder: Vergessen Sie nicht, möglichst viele Photos und Videos von ihnen zu machen, solange sie in ihrem Besitz sind um sich später alte Geschichten neu erzählen zu können.Kinder: Obey(,) fuckers!Kinder: Ein Schuft, wer Böses dabei denkt…Kinder: Procreo ergo (fu)eris.Kinder: Procreare aude.Kinder: Denken Sie an Medea — wer weiß wozu die Kegel im Brett noch so„Kinderlos, Sie Arschloch! Teil 2/5 Neue Breederwerbung 4/4“ weiterlesen

On incels, feminism, misogyny, political correctness, conspiracy theories, strong language and whatnot

Once again, this is an article where most people will think: why would he do that? It‘s just stupid. Yes it is. But I am insane, as you might already have observed. But actually I am doing this right now, because it‘s in media nowadays. And what is being reproduced in media often times pisses„On incels, feminism, misogyny, political correctness, conspiracy theories, strong language and whatnot“ weiterlesen

Black lives [will] matter [some time in the near future]!

BLACK LIVES MATTER!* * an initiative by your global low wage sector, the association of white men struggling with high levels of aggression anonymous, the drug trafficking cartels, the slave traders’ union, the headquarters of prisbiz, the international trash traders’ gentlemen’s club and a whole bunch of other honest, worried citizens. P.S.: before you label„Black lives [will] matter [some time in the near future]!“ weiterlesen

Rezension zu „Das Eerste Buch Lydia“, Liesmich erst!, usw.

Zunächst einmal bin ich ja ganz froh, meinem Publikum endlich dieses Werk unterbreiten zu können. In meinem zweiten Buch „Kinderlos, Sie Arschloch!“ (das hier als nächstes erscheinen wird, für die, welche es nicht kennen) — nehme ich mehrfach Bezug auf dieses Buch. Dies hat dazu geführt, was ich allerdings überhaupt nicht nachvollziehen kann, dass zumindest„Rezension zu „Das Eerste Buch Lydia“, Liesmich erst!, usw.“ weiterlesen

Das Eerste Buch Lydia, Teil 5/5

Das Eerste Buch Lydia, Verse 269 – 374. © MMX A.N.E. Achtundzwanzigstes Kapitel [269] Also kam es wie es sich Gotthold, als das Wort bei ihm war, und er das Wort selbst war, vorgestellt hatte. [270] Eines abends, als Adam die kleine, wie ein niedliches Püppchen von Eva hergerichtete Abel zu Bett brachte, schienen die„Das Eerste Buch Lydia, Teil 5/5“ weiterlesen

Das Eerste Buch Lydia, Teil 4/5

Das Eerste Buch Lydia, Teil 4/5, Verse 221 – 268 © MMX A.N.E. Einundzwanzigstes Kapitel [221] Doch es sollte ohnehin alles ganz anders kommen: es war einer dieser lauen Herbstabende, an die man sich immer wieder gerne zurück erinnert. Buntes Laub fiel von den Bäumen, irgendwo krächzt ein Kolkrabe im Tannicht. Der warme Nebel hing„Das Eerste Buch Lydia, Teil 4/5“ weiterlesen

Mein Krapp, Dein Krapp

© MMXX A.N.E. Oh, Krappfels! Wie stolz und drall ist Dein Abgrund! TODESMÜDE zieht unter Dir der Wasserlauf seine Bahnen, und Frühlingswarm und voller Einlenzungen strahlt die Sonne auf den Kernreaktor links Deiner Stirn! Ach, und da unten am Stahlpfahl im Wengert, da hängt mein Hirn…

Das Eerste Buch Lydia, Teil 3/5

Das Eerste Buch Lydia, Verse 143-220.© MMX A.N.E. Vierzehntes Kapitel [143] Zunächst erschien es Adam, als habe Gott ihn für immer verlassen. So erstaunlich ruhig war es um ihn herum, als er wieder zu klaren Gedanken fähig war. Mit einem Seufzer beschloss er spazieren zu gehen, sich nicht länger vom scheußlichen Anblick des verdrehten Lilith„Das Eerste Buch Lydia, Teil 3/5“ weiterlesen

Warum ich den Tod mag

© MMXVIII-XX A.N.E. [Um die Formatierung nicht zu vernichten, was WP ansonsten immer gerne tut, der Text als Zitat] Grüß Dich Tod Grüß Dich Tod: Er ist nicht albern, hat aber einen richtig schön schwarzen                            Humor. Grüß Dich Tod: Denn wer wagt es sonst, die„Warum ich den Tod mag“ weiterlesen

Hymne des urdeutschen Realismus

© MMXIX A.N.E. Deutschland, Deutschland schnell verfall es, Bevor der Rest der Welt zerfällt! Denn auf Erden gibt‘s nichts dümm‘res Als all das was als „deutsch“ man zählt! Von der Maas zur Oder/Neiße — Und dazwischen: deutsche Scheiße! |:Deutschland, Deutschland schnell verfall es, Bevor der Rest der Welt zerfällt!:| Deutsche Lügen, deutsches Trügen, deutsche Waffen,„Hymne des urdeutschen Realismus“ weiterlesen

Schwanzgesteuert auf Leichenschau

© MMXIX A.N.E. Herrje, wie es mir doch vor dem mahnenden Morgen graut, An dem Lord Cock of Dickens neugierig aus der Hose schaut: Dann geht es nämlich, ach!, schwanzgesteuert auf Leichenschau, denn seine Herrschaft verlangt es nach einer kalten, toten Frau. Aufgereiht liegen die entkleideten, so sehnsuchtsvoll kalten Leiber, Lord Dickens meint wohl es„Schwanzgesteuert auf Leichenschau“ weiterlesen

Das Eerste Buch Lydia, Teil 2/5

Das Eerste Buch Lydia, Verse 58-142. © MMX A.N.E. Sechstes Kapitel [58] Die Zeiten, in denen dies Adam gefräßigen Hunger und seinen unstillbaren Durst befriedigen konnte, gingen aber schon ein paar Tage darauf dem Ende zu. Adam wurde es unglaublich langweilig. Er wurde von einer tiefgreifenden Depression mit festem Griff mehr und mehr zerdrückt und„Das Eerste Buch Lydia, Teil 2/5“ weiterlesen

Of a strange perception, a midget stripper and a happy end

© MMXIX A.N.E. I‘m walking the heavens up to the hells, Silently casting shadows like spells, Thirstily sucking blue blood from catnipples – When, beneath me, the surface of a tear ripples… And behold the sun, the moon and a whole night sky in betwixt – Like something odd and twisted about my mind that„Of a strange perception, a midget stripper and a happy end“ weiterlesen

Im Spaßgefängnis

© MMXIX A.N.E. Herzlich willkommen im Spaßgefängnis, wo alles super mega ulkig ist! Die Tür ist zu, der Fraß nicht gut und auch die Pillen machen keinen Mut. Du kommst nicht raus, bis Du nicht lachst, bis Du andrer Leute Unfug machst! Sag‘ „Ja!“ und lächle, mach den Test! Bis Du genauso irre wie der Rest?„Im Spaßgefängnis“ weiterlesen

Im Frühling

© MMXIX A.N.E [Die Zeilen schrieb ich zum Beitragsbild, einen Pilzgeist genießend…] Wie in den frühen Morgenstunden zwischen Nacht und Tag, geben sich jetzt im Protofrühling der Tod und das Leben wieder einmal die Staffel in die Hand. Es ist nicht Tag, nicht Nacht. Es ist nicht Winter, es ist nicht Frühling. Das ist kein„Im Frühling“ weiterlesen

Die Forelle

© MMXIX A.N.E. Ich sitze am Wienfluss und genieße die sanften Pilzgefühle. Da springt eine Forelle voller Lebensfreude in die Luft und zurück in ihr Element. Das ist die Natur der Forelle: sie schwimmt immer gegen den Strom an. Das ist ihr Glück und ihr Wesen. Über ihr kräuselt sich das Leichentuch, der Wind zaubert„Die Forelle“ weiterlesen

Eine kühle, lupenreine Brise tanzt früh, stücks vom Meer her, an den Strand!

© MMXIX A.N.E. Schon türen sich Ausgänge der Einfallslosigkeit an Betonwänden, Es tummelt sich immer mehr Geld in immer exklusiveren Zirkeln, und auch die Zeit scheint sich selbst immer mehr Vergütung zu monden. Tupperwarnungen halten sich ohnehin viel länger als ranzige Frischluft, sogar die Hoffnung selbst weihnachtet uns zunehmend nach dem Leben. Oder zumindest den„Eine kühle, lupenreine Brise tanzt früh, stücks vom Meer her, an den Strand!“ weiterlesen

On mental “health”

Guys ‘n’ gals ‘n’ everything in between or beyond: It’s not a secret that I am mentally different myself. This is why I want to make a stand for my points of view on this subject. As always, these are my thoughts. They are but one truth amongst 7.7 billions of them. If you don’t„On mental “health”“ weiterlesen

Das Eerste Buch Lydia, Teil 1/5

Das Eerste Buch Lydia, Verse 1-57. © MMX A.N.E. Hinweis: Dritte, völlig neu überarbeitete Fassung (redigierte Fassung von 2010, 2020). Erschienen in Selbstproduktion, festgesetzt auf 100 Kopien, wobei es sich hierbei um Nr. ♾ /-100 handelt. Im Sinne des Jugendschutzes darf dieses Buch unter keinen Umständen jemals in Kinderhände gelangen, da es die Empfindsamkeit für„Das Eerste Buch Lydia, Teil 1/5“ weiterlesen

Viel Spaß dann auch…

MMXIX A.N.E. Ich musste nun doch ohne Würde sterben, Daher gibt‘s für euch leider nur eins zu erben: Den Lernprozess und die Erkenntnis: Dass euer Leben das hinterletzte ist! Sack über‘n Kopf, der Kopf ist ab,  Klinge am Arm, Schlinge um die Gurgel, Matsch unter‘m Zug oder dem Spoiler, Hirn an der Wand, Pfütze unter‘m„Viel Spaß dann auch…“ weiterlesen

Als der Tod noch jung war

© MMXIX A.N.E. Vor langer Zeit — als sie noch ein Junges Mädchen war mit rosiger Haut, wallendem Haar und saftigen Brüsten — nannte man den Tod noch Leben. Doch nun hat sie einen neuen Glanz in den Augen. Nicht das sich brechende Licht in einer Träne, sondern die Gloria des Endes, der Vergänglichkeit, des„Als der Tod noch jung war“ weiterlesen

Siri und ich: Nekromesis

© MMXVIII A.N.E. + Siri, redigiert. Einsam schalte‘ den Ton, in der Toding Nacht überfällt uns Hunde‘, sie fanden nicht — hat den Gedanken, dass der Tod, der Tod: die Karl Dall, tot der Karl, der Karl, der Tod, scheiße ‘n Siri, ich glaub‘ er erfasst mich: jetzt hier gleich.

Die Reiselust

MMXVIII A.N.E. Am Bahnhof, hach!, da starten so viele Reisen — und auch mich zieht es heute nach den Geleisen. Erst warte ich auf einen Zug — der niemals kommt, warte darauf, dass das Reden, Lachen und Fernsprechen verstummt. Die Masse, der Fluss, der Strom von Reisenden reißt langsam ab, In der Luft liegt noch„Die Reiselust“ weiterlesen

Nachtwanderung

© A.N.E. MMXVIII Voran, voran, hinab ins Dunkel, Rücklings zieht ein Nebel auf! Und links und rechts und auf und ab, Duster wabert‘s schwarz verzerrt — Dreh‘ Dich nicht um! Dreh‘. Dich. nicht. um! Sonst greift es Dich,  Du wirst verschluckt! Vorwärts, weiter! Immer fort! Wir steigen über bleiches Gehölz, es knackt — Im Mondlicht„Nachtwanderung“ weiterlesen

New Menu

Good afternoon, as you might have noticed, there is a new menu “books”. So I am happy to announce that I finally’ve got hold on a copy of “Das Eerste Buch Lydia” – it paid off giving it away for free to friends and relatives (although, as always with my art projects, I also left„New Menu“ weiterlesen

Zum Sterben zu blöd Teil IV

MMXVIII A.N.E. Das schwarze Band weht vom Trauerkranz. – Ist dieses, mein Dasein auch noch so öde, vom Weltschmerz durchdrungen — verirrt!, so bin ich noch selbst zum Sterben zu blöde, zu gar nichts befähigt und völlig verwirrt…: – Mich trägt nur der Wind, die Welle, die Strömung, ein Zeitgeist wird durch den Weltraum geschossen!,„Zum Sterben zu blöd Teil IV“ weiterlesen

Seppuku im Juni (die Kirschblüte ist vorbei und der Zirkel beginnt auf’s Neue…)

© MMXVIII A.N.E. [Hier mal ein Versuch meinerseits einen netten, kleinen Jisei beizutragen…] Im Abendgrau welkt die befruchtete Blüte: Rot tröpfelt der Tau vom rost’gen Blattwerk herab — Und gibt sich dem Schlafe hin.

The green Demon

or: primeval, medieval, ultimatevil… © MMXVIII A.N.E. – Somewhere in the woods in transylvania Hides a creep of old in a weathered coffin. A ghoul opens the lid on the brink of dusk Just to notice that his master is pale like ash. Master‘s calling for his daily breakfast routine He dreams of a virgin„The green Demon“ weiterlesen

In der Badewanne trägt es die rote Blüte

© MMXVIII A.N.E. Hier stehe ich, am Ende meines Lebens, Ich weiß es wohl — es war vergebens; Das musste es auch ewig bleiben, Man darf sich ja nicht selbst entleiben! Tot umfallen, verunfallen, das soll ich nun – Kein Arzt weiß noch, was jetzt zu tun. Den Tod alleine suchen darf man nicht,  bis„In der Badewanne trägt es die rote Blüte“ weiterlesen

Barbiturates for dear life…

© MMXVIII A.N.E. Once in, never out — Incarcerated, sentenced,  For nothing but life… Life? What is the crime? The crime is life, our Redemption is death! Mhhhrgh! A death each night, When we can’t sleep, and one more impending day… Urgh! Hypnos and Morpheus — My worn off attorneys, For nothing but dear life…„Barbiturates for dear life…“ weiterlesen

Beheaded home

© MMXVIII A.N.E Inhale the deadly air in one deep breath, the sun is fading and the pitchblack is High above… Spine has withered away — Bleaching pages… (Some feral beast devours a blazing torch) Falling petals — Eyes turn white… Down below: Silence in a dark Abyss, a candle burns For me, who sought„Beheaded home“ weiterlesen

Des Dichters erweiterter Lyrizid

© MMXVIII A.N.E. Das Leben liegt schwer auf jedem Rücken, der Grat ist schon schmal — wir leben seit gestern aus freien Stücken, der Brückenkopf bröckelt —  Der Himmel ist schwarz vor lauter Mücken, Weil mir, wie auch Dir, will nichts glücken. Der Tod liegt leicht auf meiner Brust, die Lebenslügen atmet — für einen„Des Dichters erweiterter Lyrizid“ weiterlesen

… and Death, I summon you. (Over and over and out)

© MMXVIII A.N.E. Contemplated my own death Pt. I I cut the wrist down the alley — ‘cause remember: It‘s not across the tainted road. And I fail the rivers of red, no! I am not dead! And I wish I‘d meet Death, my beauty — let‘s  Have one final word to resolve the puzzle.„… and Death, I summon you. (Over and over and out)“ weiterlesen

Death, my redemptrix

© MMXVII A.N.E. That deprivation magnet attracting a black metal shithole, vacuuming away any emotions, absorbing all light, heavy with rain depression, yet feeble and shallow, a wet, cold grave. Endlessly refraining from purpose: My soul. That draugr lich spirit, vampire warlock, necromantic shadow knight, wichsender Wiedergænger, voodoo death ritual drenched in coke saturated chicken„Death, my redemptrix“ weiterlesen

Water, bringer of death

© MMXVII A.N.E. We drink clear, fresh, soothing water. Permeate us. Sustain us. Splash. Drink. Die. Oh, sun – our holy mother… Warm us. Caress us. Burn. Scream. Die. Why, earth – our holy father… Give us shelter. Feed us. Eat. Devour. Die. Moon. Oh, moon. We humans came from the moon, once, I heard.„Water, bringer of death“ weiterlesen

Pending Pendulum

or  Mourning breaks the hangman’s neck. © MMXVII A.N.E. Hoppa, gurgla, røkkla og dingler, Dingle, ralle, dingle-ding-dong. Jeg dingler, dingler, mingler om våren, Dingler, kringler og vingler til høsts. Jeg dingler, dongler, dengler om natta, Dingeli-dingel, dingler i sollyset – da òg. Jeg dinglet, dünglet, dänglet i fjor, Jeg dingler, dingler og yngler i år.„Pending Pendulum“ weiterlesen

The tits of doom

© MMXVII A.N.E. Sucking the black milk from the boobs of death… (!Hypothermal in eternity!) Celandine covering the disgusting nipples at dusk, While festering glands prevomit the candid dawn. (!Riding the nightmare!) Struck by nausea, I feel the tickling vertigo of life… (!Premature blood ejaculation!) I drink, I devour, I caress and lick my precious„The tits of doom“ weiterlesen

The Nine Edges of a Giant Black Star

© MMXVI A.N.E. I) I don’t want a grave in YOUR world for YOU to desecrate, I want to burn, evade as smoke. I am so many peoples fault. Now I’ll disperse into the air YOU all breathe, be the culprit of YOUR cancerous lungs. II) There is no need to prevent humans from taking„The Nine Edges of a Giant Black Star“ weiterlesen

On Antisemitism

You might ask yourself: Why would he do that? It‘s just incredibly stupid. Yes, it is. But, you know – I am doing this, because I’m an Atheist, and because I often times make fun of religions, also some of what I write or paint might make you think: what an Antisemite… So what I„On Antisemitism“ weiterlesen

Leben, verschränkt

© MMXVII A. N. Edelgranberget Die Besprechung war vorbei. Das meeting. Egal, er hatte sie alle in der Tasche. Zwei Dinge sind unabdingbar für den Verkauf: coachen und gecoacht werden. Da lachen die Leute immer, wenn er das sagt.  Man braucht eine Idee, einen Plan, ein Produkt. Das ist die eigentliche Arbeit, wenn das Produkt„Leben, verschränkt“ weiterlesen

Das Märchen vom Ub0r-Uralphamann

© MMXVII Agimar N. Edelgranberget In einer Zeit, da die Bäume noch hoch und grün waren, als da noch Monster so schaurig und grausam waren, als die Welt noch im schwarz-weißen Zwielicht lag, aber die Flüsse noch klar und die Seen tief und fischreich waren und in denen sich Nachts noch die Sterne spiegelten, da„Das Märchen vom Ub0r-Uralphamann“ weiterlesen

Happy May 8th, everybody!

Yeah!, 75 years ago, WWII ended. Or did it? At least in Europe and Germany. Because one of the biggest lies, western-propaganda-wise, is that WWII had ever ended. As far as I know, it never did. There was peace in Europe again, that’s somewhat true. But war wouldn’t end, it just transformed into a swarm„Happy May 8th, everybody!“ weiterlesen

>>Der neue Merzedeß-Bens Pandora ABC 3000+ in der Sport-Version! Ein Traum!<<

© MMXVII A.N.E. Mein Name ist Florian de la Mer de l’Ouest dans Y. Ich bin Freelance Journalist bei einer bekannten deutschen Autozeitschrift. Dies ist meine Geschichte. Oh ja – ich habe es geschafft, denke ich mir. Ich habe es verdient. Gerade komme ich von der Werksführung, aber das ist heute ja gar nicht mehr„>>Der neue Merzedeß-Bens Pandora ABC 3000+ in der Sport-Version! Ein Traum!<<„ weiterlesen

Der glückliche Heroinist, der mir weiland in der Bahnhofsunterführung auffiel

-vel- DE GUSTIBUS NON EST DISPUTANDUM. © MMXVII Agimar N. Edelgranberget Vorspiel „Hope, the light, is just like heroin. It keeps you going on, although You know it’s complete bullshit… Life does not reward you with Prizes – it’s mostly about the Question: how to fuck up best! Floating on a deathwish!“ … Erstes Kapitel„Der glückliche Heroinist, der mir weiland in der Bahnhofsunterführung auffiel“ weiterlesen

Der glückliche Heroinist, der mir weiland in der Bahnhofsunterführung auffiel, zweiter Teil

© MMXVII A. N. Edelgranberget … Mir war also der Groschen gefallen, zumindest dachte ich dies ja zu jenem Zeitpunkt. Martin! Ich hätte es mir doch denken sollen. Er hatte es mir ja stets auf dem Silbertablett serviert, so als wolle er mir ein warnendes Beispiel sein, so als habe er damals schon durchschaut, dass„Der glückliche Heroinist, der mir weiland in der Bahnhofsunterführung auffiel, zweiter Teil“ weiterlesen

The tale of the Raven King and the adventures of his son

-eller-  Prinsessen, dronningen og det lille gamle fruentømmeret. © MMXVII Agimar N. Edelgranberget The story that I am going to tell you this time, is a very rare one. I myself was told it some years ago, when I was in Prague.  It was a rainy valpurgisnight and I was spending the time in a„The tale of the Raven King and the adventures of his son“ weiterlesen

… [deliberately untitled]

© MMXVII Agimar N. Edelgranberget Ok. Now listen, this is what I heard: There was this group of people, somewhere in the countryside nearby. About a hundred of them, in the end. But it all started with that couple. Two lost souls, seekers, sensation collecting addicts, yet complementary enough to experience a deeper sense of„… [deliberately untitled]“ weiterlesen