Weltenbrandschmerz-Blitzkristallschadenfreude

© MMXXI A.N.E. Die Täterbevölkerung ist dummgestellt. Im Drohnenhagel ist die Nacht erhellt. Bomben sprießen aus dem Boden, Deutsche! Kommt aus euren Hoden! Wir reichen Drogen auf dem Löffel heiß… Weildenn das Deutsche Reich wird niemals greis… Wählen Sie jetzt Af(uckin‘)D — Erdbeerenschnell, jå eh.

Lying awake…

© 💤 A.N.EI have been turning over from the left to the right,I haven’t really been sleeping well tonight —It is as if I had been reading the same two blank pages in the book of life over and over again.Sun rose and thoughts are dripping like glueNow I am sleepwalking on unknown terrain…

Shitflakes

© MMXXI A.N.E. Where Snowflakes silentlyFall onto ferruginous soilA Ginkgo Tree sprouts… I was so enthralled by y‘all‘s quick response and liking of my obnoxious haiku, that I made a blockbuster out of it! See: https://www.instagram.com/p/CKtC8sIJyir/?igshid=1ozarmjhjwkoa So this is the video tiktok apparently wouldn’t appreciate: because I am radically pro freedom of speech, I’ll show„Shitflakes“ weiterlesen

Hva er åndssvak? Bursdag!

© MMXXI A.N.E.Gratulere med dagen,Denne bedritne plagen.I dag blir allting annerledes,Det må feires, livet gledes…Fortapelsen går snart til sengs,En liten søvn er alt det trengs.Ingen rundpulende hare har det neimen nødt,Til å fortelle sine barn når de ble født!Og den eneste gaven jeg vil ha,Er å endelig falle til ro, hurra, jà.Fy faen, jeg spør„Hva er åndssvak? Bursdag!“ weiterlesen

Noch ein paar Gedichte aus dem Irrenhaus

Wo die sind, ist Nichts Alles, sind alle zusammen innicht und voll leer.© MMXX A.N.E.Ob denn noch kann, was einmal muss?Der Kugel Pfad gleich, nach dem Schuss…Voller Gift; von Lügen feist:Wir, Ihr, Sie und all die Anderen,hier und dort und aller Orten,mit und ohne Ziel meandernd —entbehren doch den rechten Worten.Die Nachrichten: Ein Zug —„Noch ein paar Gedichte aus dem Irrenhaus“ weiterlesen

Gedichte aus dem Irrenhaus

Schnittstelldichein© MMXX A.N.E.Nebel nimmt der Welt die Schärfe,zeichnet weich, was hart erscheint —dass nichts mehr einen Schatten werfe,denn alles ist im Dampf vereint.Die Weite ist des Blicks beraubt,und Stille folgt dem Weißgrau nach —Wege schwinden sanft wie eingestaubt,auch die Natur liegt gleichsam brach.So gleitet man von Saum zu Raum,als ist man wach und doch im„Gedichte aus dem Irrenhaus“ weiterlesen

Nekrodynia

© MMXX A.N.E.Der Mond trieft Blut im Abendrot —Saturnusbäume möchten ihn fassen;sie sind mitunter nicht mehr im Lot,muss ihr Streben unter’m Schleier verblassen.So ergießt sich wogend über die Flur,das kalte Teufelsbad der Nacht —Weh, in der Ferne flüstert die Kirchturmsuhr;es bleibt ein Gefühl nur, das bleiern macht.Ein Nachtmahr trabt vom Moore her —auf Pfaden bar„Nekrodynia“ weiterlesen

The riddles of life… (ha, ha! hæ?)

© MMXX A.N.E. Life is, oh – a cruel adventure –It may be bliss, it can be rapture… Or none of that — a copycat? To find a place, to correctly sort oneself,And find a box you’re fully fitting in —Alas, so many coffins in that shelf,First the air’s too thick to breathe, then suddenly„The riddles of life… (ha, ha! hæ?)“ weiterlesen

Der Tod that mir Gevatter stehn

© MMXX A.N.E. Der Tot that mir Gevatter stehn, Und gab mir doch die Welt zu sehn: wie die und ihro Dinge seyn, dergleichen grosz und auch so klein. Und do ich eynst gesaetticht bin, zieht er mich nach dem Grabe hin. Itzt hab ich seynen Rūf vernommen, bin ich gegangen, wie gekommen…

Ballade zéro

© MMXX A.N.E. Some people’s work remains unfinished – like mine… To rot intrinsically, to be diminished, But who can say that wasn’t fine? Some peoples lives are just in vain – like the baby’s death upon being born, Or a canvas to be torn in disdain… Some people have to live in burning pain„Ballade zéro“ weiterlesen

Carrot cannot rot

© MMXX A.N.E. Sun is shining, moon does whatever copycats do.Cannot. Deadhead forgetmenot exhibits vanity.Cannot. Rusting cans are silently falling apart.Cannot. Capacities are developing still lives of opportunities.Cannot. Can not knots nag necks now?Cannot. Candles can give less light than stars long gone.Cannot. Yes, we can whatever we want to preserve.Can nod. Can Dolores take„Carrot cannot rot“ weiterlesen

Mein Krapp, Dein Krapp

© MMXX A.N.E. Oh, Krappfels! Wie stolz und drall ist Dein Abgrund! TODESMÜDE zieht unter Dir der Wasserlauf seine Bahnen, und Frühlingswarm und voller Einlenzungen strahlt die Sonne auf den Kernreaktor links Deiner Stirn! Ach, und da unten am Stahlpfahl im Wengert, da hängt mein Hirn…

Warum ich den Tod mag

© MMXVIII-XX A.N.E. [Um die Formatierung nicht zu vernichten, was WP ansonsten immer gerne tut, der Text als Zitat] Grüß Dich Tod Grüß Dich Tod: Er ist nicht albern, hat aber einen richtig schön schwarzen                            Humor. Grüß Dich Tod: Denn wer wagt es sonst, die„Warum ich den Tod mag“ weiterlesen

Hymne des urdeutschen Realismus

© MMXIX A.N.E. Deutschland, Deutschland schnell verfall es, Bevor der Rest der Welt zerfällt! Denn auf Erden gibt‘s nichts dümm‘res Als all das was als „deutsch“ man zählt! Von der Maas zur Oder/Neiße — Und dazwischen: deutsche Scheiße! |:Deutschland, Deutschland schnell verfall es, Bevor der Rest der Welt zerfällt!:| Deutsche Lügen, deutsches Trügen, deutsche Waffen,„Hymne des urdeutschen Realismus“ weiterlesen

Schwanzgesteuert auf Leichenschau

© MMXIX A.N.E. Herrje, wie es mir doch vor dem mahnenden Morgen graut, An dem Lord Cock of Dickens neugierig aus der Hose schaut: Dann geht es nämlich, ach!, schwanzgesteuert auf Leichenschau, denn seine Herrschaft verlangt es nach einer kalten, toten Frau. Aufgereiht liegen die entkleideten, so sehnsuchtsvoll kalten Leiber, Lord Dickens meint wohl es„Schwanzgesteuert auf Leichenschau“ weiterlesen

Of a strange perception, a midget stripper and a happy end

© MMXIX A.N.E. I‘m walking the heavens up to the hells, Silently casting shadows like spells, Thirstily sucking blue blood from catnipples – When, beneath me, the surface of a tear ripples… And behold the sun, the moon and a whole night sky in betwixt – Like something odd and twisted about my mind that„Of a strange perception, a midget stripper and a happy end“ weiterlesen

Im Spaßgefängnis

© MMXIX A.N.E. Herzlich willkommen im Spaßgefängnis, wo alles super mega ulkig ist! Die Tür ist zu, der Fraß nicht gut und auch die Pillen machen keinen Mut. Du kommst nicht raus, bis Du nicht lachst, bis Du andrer Leute Unfug machst! Sag‘ „Ja!“ und lächle, mach den Test! Bis Du genauso irre wie der Rest?„Im Spaßgefängnis“ weiterlesen

Im Frühling

© MMXIX A.N.E [Die Zeilen schrieb ich zum Beitragsbild, einen Pilzgeist genießend…] Wie in den frühen Morgenstunden zwischen Nacht und Tag, geben sich jetzt im Protofrühling der Tod und das Leben wieder einmal die Staffel in die Hand. Es ist nicht Tag, nicht Nacht. Es ist nicht Winter, es ist nicht Frühling. Das ist kein„Im Frühling“ weiterlesen

Eine kühle, lupenreine Brise tanzt früh, stücks vom Meer her, an den Strand!

© MMXIX A.N.E. Schon türen sich Ausgänge der Einfallslosigkeit an Betonwänden, Es tummelt sich immer mehr Geld in immer exklusiveren Zirkeln, und auch die Zeit scheint sich selbst immer mehr Vergütung zu monden. Tupperwarnungen halten sich ohnehin viel länger als ranzige Frischluft, sogar die Hoffnung selbst weihnachtet uns zunehmend nach dem Leben. Oder zumindest den„Eine kühle, lupenreine Brise tanzt früh, stücks vom Meer her, an den Strand!“ weiterlesen

Viel Spaß dann auch…

MMXIX A.N.E. Ich musste nun doch ohne Würde sterben, Daher gibt‘s für euch leider nur eins zu erben: Den Lernprozess und die Erkenntnis: Dass euer Leben das hinterletzte ist! Sack über‘n Kopf, der Kopf ist ab,  Klinge am Arm, Schlinge um die Gurgel, Matsch unter‘m Zug oder dem Spoiler, Hirn an der Wand, Pfütze unter‘m„Viel Spaß dann auch…“ weiterlesen

Als der Tod noch jung war

© MMXIX A.N.E. Vor langer Zeit — als sie noch ein Junges Mädchen war mit rosiger Haut, wallendem Haar und saftigen Brüsten — nannte man den Tod noch Leben. Doch nun hat sie einen neuen Glanz in den Augen. Nicht das sich brechende Licht in einer Träne, sondern die Gloria des Endes, der Vergänglichkeit, des„Als der Tod noch jung war“ weiterlesen

Siri und ich: Nekromesis

© MMXVIII A.N.E. + Siri, redigiert. Einsam schalte‘ den Ton, in der Toding Nacht überfällt uns Hunde‘, sie fanden nicht — hat den Gedanken, dass der Tod, der Tod: die Karl Dall, tot der Karl, der Karl, der Tod, scheiße ‘n Siri, ich glaub‘ er erfasst mich: jetzt hier gleich.

Die Reiselust

MMXVIII A.N.E. Am Bahnhof, hach!, da starten so viele Reisen — und auch mich zieht es heute nach den Geleisen. Erst warte ich auf einen Zug — der niemals kommt, warte darauf, dass das Reden, Lachen und Fernsprechen verstummt. Die Masse, der Fluss, der Strom von Reisenden reißt langsam ab, In der Luft liegt noch„Die Reiselust“ weiterlesen

Nachtwanderung

© A.N.E. MMXVIII Voran, voran, hinab ins Dunkel, Rücklings zieht ein Nebel auf! Und links und rechts und auf und ab, Duster wabert‘s schwarz verzerrt — Dreh‘ Dich nicht um! Dreh‘. Dich. nicht. um! Sonst greift es Dich,  Du wirst verschluckt! Vorwärts, weiter! Immer fort! Wir steigen über bleiches Gehölz, es knackt — Im Mondlicht„Nachtwanderung“ weiterlesen

Zum Sterben zu blöd Teil IV

MMXVIII A.N.E. Das schwarze Band weht vom Trauerkranz. – Ist dieses, mein Dasein auch noch so öde, vom Weltschmerz durchdrungen — verirrt!, so bin ich noch selbst zum Sterben zu blöde, zu gar nichts befähigt und völlig verwirrt…: – Mich trägt nur der Wind, die Welle, die Strömung, ein Zeitgeist wird durch den Weltraum geschossen!,„Zum Sterben zu blöd Teil IV“ weiterlesen

Seppuku im Juni (die Kirschblüte ist vorbei und der Zirkel beginnt auf’s Neue…)

© MMXVIII A.N.E. [Hier mal ein Versuch meinerseits einen netten, kleinen Jisei beizutragen…] Im Abendgrau welkt die befruchtete Blüte: Rot tröpfelt der Tau vom rost’gen Blattwerk herab — Und gibt sich dem Schlafe hin.

The green Demon

or: primeval, medieval, ultimatevil… © MMXVIII A.N.E. – Somewhere in the woods in transylvania Hides a creep of old in a weathered coffin. A ghoul opens the lid on the brink of dusk Just to notice that his master is pale like ash. Master‘s calling for his daily breakfast routine He dreams of a virgin„The green Demon“ weiterlesen

In der Badewanne trägt es die rote Blüte

© MMXVIII A.N.E. Hier stehe ich, am Ende meines Lebens, Ich weiß es wohl — es war vergebens; Das musste es auch ewig bleiben, Man darf sich ja nicht selbst entleiben! Tot umfallen, verunfallen, das soll ich nun – Kein Arzt weiß noch, was jetzt zu tun. Den Tod alleine suchen darf man nicht,  bis„In der Badewanne trägt es die rote Blüte“ weiterlesen

Barbiturates for dear life…

© MMXVIII A.N.E. Once in, never out — Incarcerated, sentenced,  For nothing but life… Life? What is the crime? The crime is life, our Redemption is death! Mhhhrgh! A death each night, When we can’t sleep, and one more impending day… Urgh! Hypnos and Morpheus — My worn off attorneys, For nothing but dear life…„Barbiturates for dear life…“ weiterlesen

Beheaded home

© MMXVIII A.N.E Inhale the deadly air in one deep breath, the sun is fading and the pitchblack is High above… Spine has withered away — Bleaching pages… (Some feral beast devours a blazing torch) Falling petals — Eyes turn white… Down below: Silence in a dark Abyss, a candle burns For me, who sought„Beheaded home“ weiterlesen

Des Dichters erweiterter Lyrizid

© MMXVIII A.N.E. Das Leben liegt schwer auf jedem Rücken, der Grat ist schon schmal — wir leben seit gestern aus freien Stücken, der Brückenkopf bröckelt —  Der Himmel ist schwarz vor lauter Mücken, Weil mir, wie auch Dir, will nichts glücken. Der Tod liegt leicht auf meiner Brust, die Lebenslügen atmet — für einen„Des Dichters erweiterter Lyrizid“ weiterlesen

… and Death, I summon you. (Over and over and out)

© MMXVIII A.N.E. Contemplated my own death Pt. I I cut the wrist down the alley — ‘cause remember: It‘s not across the tainted road. And I fail the rivers of red, no! I am not dead! And I wish I‘d meet Death, my beauty — let‘s  Have one final word to resolve the puzzle.„… and Death, I summon you. (Over and over and out)“ weiterlesen

Death, my redemptrix

© MMXVII A.N.E. That deprivation magnet attracting a black metal shithole, vacuuming away any emotions, absorbing all light, heavy with rain depression, yet feeble and shallow, a wet, cold grave. Endlessly refraining from purpose: My soul. That draugr lich spirit, vampire warlock, necromantic shadow knight, wichsender Wiedergænger, voodoo death ritual drenched in coke saturated chicken„Death, my redemptrix“ weiterlesen

Water, bringer of death

© MMXVII A.N.E. We drink clear, fresh, soothing water. Permeate us. Sustain us. Splash. Drink. Die. Oh, sun – our holy mother… Warm us. Caress us. Burn. Scream. Die. Why, earth – our holy father… Give us shelter. Feed us. Eat. Devour. Die. Moon. Oh, moon. We humans came from the moon, once, I heard.„Water, bringer of death“ weiterlesen

Pending Pendulum

or  Mourning breaks the hangman’s neck. © MMXVII A.N.E. Hoppa, gurgla, røkkla og dingler, Dingle, ralle, dingle-ding-dong. Jeg dingler, dingler, mingler om våren, Dingler, kringler og vingler til høsts. Jeg dingler, dongler, dengler om natta, Dingeli-dingel, dingler i sollyset – da òg. Jeg dinglet, dünglet, dänglet i fjor, Jeg dingler, dingler og yngler i år.„Pending Pendulum“ weiterlesen

The tits of doom

© MMXVII A.N.E. Sucking the black milk from the boobs of death… (!Hypothermal in eternity!) Celandine covering the disgusting nipples at dusk, While festering glands prevomit the candid dawn. (!Riding the nightmare!) Struck by nausea, I feel the tickling vertigo of life… (!Premature blood ejaculation!) I drink, I devour, I caress and lick my precious„The tits of doom“ weiterlesen

The Nine Edges of a Giant Black Star

© MMXVI A.N.E. I) I don’t want a grave in YOUR world for YOU to desecrate, I want to burn, evade as smoke. I am so many peoples fault. Now I’ll disperse into the air YOU all breathe, be the culprit of YOUR cancerous lungs. II) There is no need to prevent humans from taking„The Nine Edges of a Giant Black Star“ weiterlesen

Vom unbedarften Brüten

© MMXVII Agimar N. Edelgranberget [Dieses Ballädchen ist das Vorspiel zu „Kinderlos, Sie Arschloch!“]*** Erst ficken, bumsen und dann denken: Ich mag mir nicht das Hirn verrenken… Ich will es, oh! Ja, ja ich will es doch! Was gibt’s denn sonst im Leben noch? Mir fehlt der Sinn – Ich krieg’s nicht hin: Nachwuchs muss„Vom unbedarften Brüten“ weiterlesen

Ode to the holy, splendid cunt

© MMXVI A.N.E. Vagina! I adore you, I kneel before you! You, the source and well of life! Fitte! I used to wear you around my neck, Shiny, rosy-white, like a medal of honour, Slimy, reddish, curly hair — I wore you around my neck, Fotze! My first impressions were build upon being choked by„Ode to the holy, splendid cunt“ weiterlesen

Ghosting

© MMXVII Agimar N. Edelgranberget Manches mal deucht es mir ich wäre ein Geist, ein Luftzug von dem keiner weiß wie er heißt. Bin ich das im Spieglein? Doch, ich rühre mich an, es ist heut‘ kein Wunder, dass ich nichts fühlen kann. + Alles sage ich zwei, drei, viermal, bis man mich hört, habe„Ghosting“ weiterlesen