Die Reiselust

MMXVIII A.N.E. Am Bahnhof, hach!, da starten so viele Reisen — und auch mich zieht es heute nach den Geleisen. Erst warte ich auf einen Zug — der niemals kommt, warte darauf, dass das Reden, Lachen und Fernsprechen verstummt. Die Masse, der Fluss, der Strom von Reisenden reißt langsam ab, In der Luft liegt noch„Die Reiselust“ weiterlesen